Ein 'Third Age of Political Communication' in Deutschland?


Ein
Name Ein 'Third Age of Political Communication' in Deutschland?
Author Thomas Zimmerling
Description Vor einiger Zeit diskutierten namhafte Kommunikationswissenschaftler auf einer Veranstaltung in London neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der politischen Kommunikation. Dabei konstatierten Jay Blumler und Dennis Kavanagh 'A Third Age of Political Communication'. Ihr Fokus lag dabei auf dem angloamerikanischen Raum.Im Rahmen dieser Hausarbeit wird untersucht, ob die Befunde von Blumler und Kavanagh sich auch auf Deutschland bertragen lassen. Dazu werden die Charakteristika des 'Third Age of Political Communication' im ersten Teil der Arbeit zusammengefasst und im Anschluss auf ihre Tragf higkeit im Hinblick auf die politische Kommunikation in Deutschland analysiert. Da der Rahmen einer Hausarbeit durch eine ersch pfende empirische Untersuchung gesprengt w rde, beschr nkt sich der Autor auf eine Darstellung und Analyse der politischen Kommunikation im Umfeld der Bundestagswahl 1998. Diese Wahl und der vorhergehende Wahlkampf wurden von Journalisten als eine Z sur in der politischen Kommunikation - verstanden als Wahlkampfkommunikation - angesehen. Politikwissenschaftler und Kommunikationswissenschaftler bem hen sich allerdings um eine differenziertere Sicht, wobei eine generelle bereinstimmung dahingehend festgestellt werden kann, dass das Fernsehen Wahlen entscheiden kann, und Wahlk mpfe mediengerechte Inszenierungen von politischen Ereignissen sind. Aber ist der Vergleich hiesiger Wahlk mpfe mit den Spektakeln in den USA nicht bereits allt glich geworden? Und waren die Entwicklungen im letzten Wahlkampf wirklich so spektakul r? Es wird also in dieser Hausarbeit auch darum gehen zu kl ren, welche neuen Entwicklungen den Wahlkampf 1998 gepr gt haben. Bereits heute ist absehbar, dass auch der Wahlkampf 2002 die Trends der letzten Wahlen, die unter dem Schlagwort der Amerikanisierung - oder besser Mediatisierung - zusammengefasst werden, weiter fortschreiben wird. Denn das Niveau des Wahlkampfes 1998 zu unterschreiten, kann sich keine Partei leisten.
Publisher Grin Verlag
Language Not Available
Rating 0.0
ISBN 3638190072
Total Pages 27
Published Year 2003
Published Month 1
Published Day 1
Buy On Amazon
Books by Thomas Zimmerling
View All